Private Krankenversicherung

Mit dem Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung können Sie eine Menge Geld sparen. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt jedoch von vielen Faktoren ab, die individuell geprüft werden müssen. Vieles ist dabei zu beachten!

Information zur privaten Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung bietet den Vorteil, dass sie an individuelle Bedürfnisse angepasst werden kann. Die vereinbarten Leistungen bleiben Ihnen bis Vertragsende erhalten (im Gegenteil zur Gesetzlichen Krankenkasse). Die verschiedenen Versicherungsgesellschaften bieten zahlreiche Tarife an, die einen umfangreichen Schutz garantieren. Wenn Sie sich für eine private Krankenversicherung entscheiden, haben Sie viele Möglichkeiten, die Versicherung an Ihre Anforderungen anzupassen.

Sie suchen eine nachhaltige Krankenversicherung oder Beilhilfeversicherung? Sie möchten, dass Ihre Versicherungsprämien auch einen ökologischen Mehrwert bieten? Den jedes Versicherungsunternehmen arbeitet mit dem Geld der Versicherten – auch für die Beitragsstabilität.  Wir erstellen Ihnen gern einen Vergleich aufgrund der gewünschten Leistungen.


Einzelheiten zur privaten Krankenvollversicherung

Wer muss sich versichern?

In Deutschland gilt für alle Bürger eine Versicherungspflicht zur Krankenversicherung. Neben der gesetzlichen Krankenkassen gibt es die privaten Krankenversicherungen. Daneben gibt es Versorgungswerke, die z.B. für Ärzte Pflicht sind. Direkt vergleichbar sind diese nicht – daher sollte man sich vor einem Wechsel von einer gesetzlichen in die private Krankenversicherung intensiv mit den Vor- und Nachteilen auseinandersetzen.

Wer ist von der Versicherungspflicht befreit?

  • Selbständige und FreiberuflerInnen sind nicht versicherungspflichtig
  • Angestellte, die über der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdienen, sind von der Versicherungspflicht befreit
  • Beamten und Beamtenanwärtern erhalten vom Staat freie Heilfürsorge oder Beihilfe. Allerdings werden nicht alle Kosten übernommen. Viele Gesellschaften bieten hierfür spezielle Beihilfeergänzungstarife an
  • Soldaten und Soldatinnen wird freie Heilfürsorge gewährt und sie sind daher von der Versicherungspflicht befreit
  • Studierende können sich innerhalb von drei Monaten nach der Einschreibung zum Studium von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht befreien lassen.

Was ist zu beachten?

Wie bei jeder anderen Versicherung gibt es verschiedene Faktoren, die vor einem Abschluss zu berücksichtigen sind.

  • Beitrag Mit einer privaten Krankenversicherung kann viel Geld gespart werden, jedoch auch langfristig eine höhere finanzielle Belastung auf Sie zukommen. Je nach gewählter Leistung unterscheiden sich die entsprechenden Prämien. Ehepartner und Kinder können ebenfalls mitversichert werden.
  • Leistung In der privaten Krankenversicherung kann der Versicherungsschutz flexibel angepasst werden. Die Leistung unterscheiden sich je nach Anbieter und umfassen oftmals mehr als die gesetzlichen Krankenkassen bieten können. Viele „Billigtarife“ aus dem Internet sind jedoch nicht empfehlenswert.

Wie kann ich meine Krankenversicherung wechseln?

  • Gesetzliche Krankenversicherung Nach einer Beitragserhöhung besteht vier Wochen lang ein Sonderkündigungsrecht für alle Mitglieder. Sie können zu einem anderen Anbieter wechseln und Zusatzversicherungen bei einem privaten Krankenversicherer abschließen. So können die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen ergänzt werden.

Freiwillig Versicherte können unter Einhaltung der Kündigungsfrist zu einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung wechseln. Zwei Monate nach Ende des Kündigungsmonats kann der Versicherte in die neue Kasse eintreten.

  • Private Krankenversicherung Die Kündigungsfristen unterscheiden sich je dem gewählten Tarif. In den meisten Fällen muss drei Monate vor Ablauf gekündigt werden. Wir empfehlen auf jeden Fall den Wechsel mit einem Fachmann durchzuführen. Gern empfehlen wir Ihnen einen Experten.

nach oben


FacebookXINGGoogle+Blog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF