Die nachhaltige Finanzberatung bei grün vorsorgen

In vier Stufen zum individuellen Ergebnis

grün vorsorgen - am Anfang steht ein kostenfeies Erstespräch beim Finanzberater BremenAufnahme und Besprechen der Beratungsgrundlage. Nachdem wir uns Ihnen anhand unserer Erstinformation vorgestellt haben, besprechen wir im kostenfreien Erstgespräch Ihre persönliche Situation und Ihren Beratungsbedarf. Sind Sie mit unserer Vorgehensweise einverstanden, beauftragen Sie uns über ein Mandat mit dem Wahrnehmen Ihrer Interessen und dem Erstellen eines bedarfsgerechten Finanz- bzw. Versicherungskonzeptes.


Finanzberater Bremen - Finanzanalyse, Versicherungsanalyse, Bedarfsermittlung, VersicherungsvergleichWir erarbeiten Lösungskonzepte und Alternativen. Im nächsten Schritt gewähren Sie uns Einblick in Ihre Finanzen und wir analysieren gemeinsam die Bereiche, die Ihnen persönlich wichtig sind. Um maßgeschneiderte, bedarfsorientierte Lösungen finden zu können, ist eine individuelle Bestands- und Risikoanalyse sinnvoll.


Finanzberater Bremen - individuelles FinanzkonzeptSie erhalten Ihr persönliches Vorsorge- bzw. Vermögenskonzept. Im weiteren Verlauf informieren über Versorgungslücken und klären beispielsweise über Risiken auf. Sie erhalten von uns dann Empfehlungen für den notwendigen Versicherungsschutz und/oder nachhaltige Geldanlagen, die zu Ihnen passen. Schlussendlich verfügen Sie über ausreichend Fakten, um eine gut fundierte Entscheidung treffen zu können. In dieser Phase erhalten Sie alle Unterlagen zur persönlichen Prüfung und Entscheidungsfindung.


Bremen Versicherungsmakler Bremen Volkmar H. Haegele GrünvorsorgenWir setzen gemeinsam das Konzept um. Nachdem Sie teilweise oder vollständig den Empfehlungen folgen, werden diese unterschrieben an die jeweilige Gesellschaft geschickt. Wir unterstützen Sie selbstverständlich, bis Sie die Verträge in den Händen halten und danach, z.B. im Leistungsfall oder bei Lebensveränderungen. Sie erhalten einen kostenfeien Finanzordner, wo Ihre Verträge und Dokumente einsehbar sind.

Durch eine laufende Betreuung erhalten Sie – sofern gewünscht – regelmäßig Informationen, welche nachhaltigen Lösungen Ihren privaten und beruflichen Alltag lebenswerter machen.


„Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“ (Wilhelm von Humboldt)

Sagen Sie uns, was wir für Sie tun können!


Kosten – oder wie verdient mein Berater sein Geld?

Frühzeitig stellt sich dann auch die Frage: Kostet mich die Beratung etwas? Ehrliche Antwort: Ja natürlich. Denn eine professionelle und individuelle, kundenorientierte Beratung kann nie kostenfrei sein.

Courtage (Provision) oder Honorar – was ist besser?

Das sollten Sie nach unserem Verständnis selbst entscheiden:

  • Sie bezahlen für das Fachwissen und die gute Beratungsqualität von ausgebildeten, geprüften und registrierten Spezialisten. Fragen Sie daher gerne nach, welche Aus- und Fortbildungen vorliegen.
  • Anders als Verbraucherschützer sind wir, um Sie beraten zu dürfen, verpflichtet, eine Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung abzuschließen. Das bedeutet, wir haben ein existentielles Interesse daran, dass Sie bedarfsgerecht beraten, aufgeklärt und informiert werden.
  • Wir sind Einkäufer (nicht Verkäufer), d.h. wir suchen die für Sie passenden bzw. die von Ihnen gewünschten Versicherungstarife und können dies auch begründen.
  • Wir legen die Kosten mit der Empfehlung offen – Stichwort: Kostentransparenz.

Vergütung:

Im Zusammenhang mit der Finanzanlagenvermittlung kann die Vergütung hierfür durch Sie oder durch Dritte (Produktgeber) in Kombination erfolgen. Dies ist abhängig von Ihren Wünschen und Bedürfnissen und den Finanzprodukten, welche eventuell vermittelt werden. Soweit die Vergütungsbestandteile insofern durch Sie gezahlt werden, erfolgt dies entsprechend einer gesondert zu treffenden Vergütungsvereinbarung. Soweit Zuwendungen im Zusammenhang mit der Anlagevermittlung insofern von Dritten (Produktgebern) erbracht werden, dürfen diese behalten werden. Bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken spielt die Vergütung keine Rolle für die Empfehlung.

Für die Vermittlung der Versicherungsprodukte erhält der Versicherungsmakler eine Provision (Courtage), welche in der Versicherungsprämie enthalten ist. Alternativ kann die Vergütung der Tätigkeit auch durch eine konkret vereinbarte Zahlung durch den Kunden erfolgen oder aus einer Kombination aus beidem. Dies ist jeweils abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des/der Kunden und den Versicherungsprodukten, welche eventuell vermittelt werden. Die mit den einzelnen Versicherungsgesellschaften vereinbarten Vergütungen, Courtagen und Zuwendungen unterscheiden sich der Höhe nach. Bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken spielt die Vergütung keine Rolle für die Empfehlung.

Für die Beratung zu nachhaltigen Konzepten für unternehmerisch tätige Personen arbeiten wir und unsere Netzwerkpartner auf Honorarbasis.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

FacebookXING