Vermögensschadenhaftpflicht Makler

Verbraucherschutz durch Vermögensschutz

Seit dem 15. Januar 2018 gelten erhöhte Mindestversicherungssummen in der Vermögensschadenhaftpflicht für VersicherungsmaklerInnen und FinanzanlagenvermittlerInnen. Diese betragen nun 1.276.000 EUR für jeden Versicherungsfall und 1.919.000 EUR für alle Versicherungsfälle eines Jahres.

Damit wird der Preisentwicklung Rechnung getragen, die sich am europäischem Verbraucherpreisindex orientiert. Die Anpassung der Mindestversicherungssummen erfolgt regelmäßig alle fünf Jahre.

Positiv ausgedrückt sind Vermögensschäden entgangene finanzielle Vorteile oder finanzielle Nachteile, die Kunden durch falschen oder unterlassen Rat des Beraters / der Beraterin erlitten haben. VersicherungsmaklerInnen und FinanzanlagenvermittlerInnen wie wir müssen diese in gesetzlicher Mindesthöhe vorweisen.

Vermögensschäden sind Schäden, die weder Personenschaden (Tötung, Verletzung des Körpers oder Schädigung der Gesundheit von Menschen) noch Sachschäden (Beschädigung, Verderben, Vernichtung oder Abhandenkommen von Sachen) sind, noch sich aus solchen Schäden herleiten (z.B. Verdienstausfall infolge der unfallbedingten Arbeitsunfähigkeit eines Menschen).

Somit haben VerbraucherInnen eine gewisse Sicherheit, dass der/die BeraterIn in finanziellen Fragen, über alles spricht, was wichtig ist. Denn auch unterlassener Rat kann zur möglichen Haftung führen. Und daher spielen auch fachliche Qualifikation und regelmäßige Weiterbildungen eine wichtige Rolle, wenn man kompetent beraten werden möchte.

FacebookXINGGoogle+Blog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF