Baumgenossenschaft – Das grüne Kraftwerk

(C) UnitedNations/globalgoals.org - SDG 13 - Partnerschaften zur Erreichung der ZieleEs wird heiß – sehr heiß. Mit der stark wachsenden Weltbevölkerung steigt kontinuierlich auch die Nachfrage nach Edelholz, Bauholz und Heizmaterial. Immer größere Teile des Regenwaldes werden auch aus diesen Gründen zerstört – mit extremen Auswirkungen auf das Klima. Schon jetzt leiden Natur und Menschen darunter, z.B. durch trockene Sommer- und Wintermonate.

Als Mitglied in dieser eingetragenen Baumgenossenschaft (eG) können Sie einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten und helfen, wichtige Holz-Ressourcen zu schützen.

Ein acht Wochen junger Paulwonia-Baum im August 2020Das Grüne Kraftwerk. Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr wachsen Bäume stetig und unaufhaltsam. Natürliches Wachstum sorgt für das permanente Vermehren des Holzvolumens. Und neben dem dem stetig wachsenden Wert, steigt auch der Nutzen für die Umwelt. Die schnell wachsenden Paulownia-Bäume (auch Blauglocken- oder Kiri-Bäume) haben bis zu 100 Zentimeter große Blätter die im Laufe der Zeit bis zu 800 kg CO2 speichern können (zum Vergleich: Buche, Eiche oder Teak: < 50 kg). Auf der anderen Seite wird sehr viel lebensnotwendiger Sauerstoff freigesetzt. Das Holz ist vergleichsweise leicht und äußerst stabil (das „Aluminium der Hölzer“).

Die Genossenschaft – die nachhaltige Gemeinschaft

Wer mit seinem Geld zum Erhalt natürlicher Ressourcen beitragen will, findet am Markt überwiegend sogenannte „Direktinvestments“, unternehmerische Beteiligungen oder Nachrangdarlehen. Dort sind die investierenden, geldgebenden Personen („Gäste“) und tragen trotzdem das volle Risiko überwiegend alleine. Und auch die Kostenseite (Emissionskosten, AIF, KVG, Fonds, etc.) ist nicht zu unterschätzen.

Eine Genossenschaft ist jedoch kein Produkt für Ihre Finanzen, sondern Ihr Engagement. Dort kommen Menschen zusammen, die gemeinsame Interessen haben. In diesem Fall der ökologisch kontrollierte Anbau hochwertigen Holzes. Das Land, auf dem die Paulownia wächst, gehört der Genossenschaft und somit den Mitgliedern.

Eingetragene Genossenschaft - Die Kraft der Gemeinschaft

Ausschließlich den Mitgliedern verpflichtet

Die Baumgenossenschaft, in der wir Mitglied sind, hat gemäß ihrer Satzung den sozialen und ökologischen Auftrag, die bestehenden natürlichen Ressourcen durch nachhaltige und ökologische Waren und Dienstleistungen, zu schützen. „In diesem Sinne trägt jedes einzelne Mitglied durch sein Handeln dazu bei, dem satzungsmäßigen Auftrag dieser Genossenschaft gerecht zu werden.“ Die eigenen Grundstücke und Pflanzungen liegen im EU-Land Kroatien. Die Genossenschaft bildet zudem die gesetzlichen Rücklagen konservativ, sicherheitsorientiert und nachhaltig. Das dient einerseits der Risikodiversifikation, zum anderen der Stabilität der erzielbaren genossenschaftlichen Ausschüttungen. Alles erfolgt transparent und nachweisbar durch jährliche amtliche DEGP-Prüfungen.

Die natürliche Entscheidung

Sie möchten mehr Informationen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme: 04 21. 33 65 70 21

FacebookXING