Nachhaltige, ökologische Rentenversicherung

Viele Deutsche sind misstrauisch. Wenn es um die Altersvorsorge geht, machen die meisten um die Börse einen Bogen. Aktien und Investmentfonds sind ihnen zu spekulativ. 75 Prozent verlassen sich laut einer Studie des Deutschen Aktieninstituts aus dem Jahr 2015 lieber allein auf die gesetzliche Rentenversicherung – und das ist ein bedrohlicher Irrtum. Denn wie will man mit den finanziellen Mitteln von heute die gewohnte Lebensqualität in den „letzten“ 20, 30 oder gar 40 Jahren erhalten?

Nachhaltigkeit mit Transparenz verbinden

Wer Wert auf eine ökologisch-nachhaltige Altersvorsorge legt, für den ist möglicherweise eine grüne Rente interessant – sofern man nicht lieber direkt in grüne Geldanlagen investieren möchte. Für eine professionelle Ruhestandsplanung sollte man jedoch auch die rechtlichen und steuerlichen Faktoren kennen. Denn gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Daher sprechen wir mit Ihnen insbesondere über

  • Rentenansprüche (Rentenbescheid, sonstige Einkommen, etc.)
  • Risikobereitschaft (seit 2018: Geeignetheitsprüfung), auch Inflationsrisiko
  • Staatliche Förderung gewünscht?
  • Steuerliche Aspekte, auch Steuern und Abgaben in der Rentenbezugsphase
  • Verfügbarkeit und
  • Vertragskosten (Abschluss- und Vertriebskosten, Verwaltungskosten, ggf. Fondskosten, etc. einer Rentenversicherung) 

Die mögliche Rentenhöhe hängt zudem von Ihrer Risikobereitschaft, der Höhe und Laufzeit Ihres Sparplans und der Entwicklung Ihres Vertrages ab. Es ist immer zu berücksichtigen, dass höhere Garantien mehr Geld kosten. Warum? Doch das erläutern wir Ihnen gerne ausführlicher im Gespräch.

Grüne Rente: Vorsorgen mit einem guten Gewissen

Es ist wie in der Natur: Was der Mensch sät, das wird er ernten. Möchten Sie Ihre Altersvorsorge mithilfe von Rüstungsunternehmen, Kernkraftanlagen, Kinderarbeit oder Kohleminen finanzieren – oder lieber mit einem ruhigerem Gewissen?

Die meisten Menschen wissen nicht, dass Versicherungen und Banken nur zu geringem Anteil nachhaltig investieren. Etwas zu verändern bedeutet jedoch, die Versicherungsprämien so zu investieren, dass soziale und ethische Werte sowie ökologische Aspekte beim Versicherungsunternehmen und dem Produkt berücksichtigt werden. Und da gibt es derzeit nur sehr wenige Anbietern.

Die nachhaltigen Versicherungen investieren Ihre Versicherungsprämien ethisch und ökologisch nach den so genannten Negativ- bzw. Positivkriterien, wie sie z.B. das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) definiert. Überwacht wird die Einhaltung der Kriterien je nach Anbieter von einem speziellen Institut, einem Verein oder einem Öko-Beirat.

Die ethisch-ökologische Rentenversicherung gibt es in den Varianten

  • Basis-Rente – sog. Rürup-Rente (Klassische- bzw. fondsbasierte Rentenversicherung)
  • Betriebliche Altersvorsorge:
    • Direktversicherung (Klassische- bzw. fondsbasierte Rentenversicherung)
    • Rückdeckungsversicherung (Klassische Rentenversicherung)
  • Zulagenrente – sog. Riester-Rente (Klassische- bzw. fondsbasierte Rentenversicherung)
  • Private Altersvorsorge (Klassische- bzw. fondsbasierte Rentenversicherung)
  • Sofort-Rente (Klassische Rentenversicherung)

Diese können wie herkömmliche Rentenversicherungen attraktive Ergebnisse erreichen. Welche Form für Sie infrage kommt, muss seit 2018 in der Geeignetheitsprüfung ermittelt werden. Das gilt auch für das Offenlegen der Kosten (Stichwort: Kostentransparenz).

Bei Sparplänen ohne Versicherungsmantel (z.B. DWS Riester) ist zu berücksichtigen, wie die lebenslange Rentenzahlung später geregelt ist.

Brauche ich eine nachhaltige Rentenversicherung?

Verbraucherschützer, Versicherungspezialisten und auch Richter haben da unterschiedliche Ansichten.

Unsere Meinung: Alle „Seiten“ haben irgendwie Recht. Entscheidend ist jedoch, wie wichtig Ihnen Garantien, staatliche oder Arbeitgeber-Zuschüsse bzw. eine Rentenauszahlung bis zum Lebensende sind. Denn jede vermeintliche Sicherheit kostet Geld, und jede Rente muss auch versteuert werden.

Wenn es Ihnen grundsätzlich um ökologische Geldanlagen, Kapitalaufbau oder Kostentransparenz geht, sind Sie möglicherweise bei den Grüne Geldanlagen besser aufgehoben. Und nein, niedrig verzinste Geldanlagen, Sparkonten oder Bausparverträge sind für die Altersvorsorge-Planung gänzlich ungeeignet. Denn für eine lebenslange Rente benötigen Sie einen ausreichend hohen Kapitalstock (siehe Zinseszinsrechner)

Aufgrund vieler Aspekte empfehlen wir daher immer vor einem Abschluss (oder einer Kündigung) eines Vertrages eine unabhängige Beratung.

Geprüfte Anbieter von nachhaltiger Altersvorsorge

Grüne Rente der Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

Zunächst in Zusammenarbeit mit der transparente (s.u.), dann eigenständig, bietet die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. seit 2015 eigenständig die „GrüneRente“ an. Durch die Vielzahl an Anlageformen können die ökologischen, sozialen und ethischen Werte dieser Rentenversicherung(en) mit den Anlagegrundsätzen Sicherheit, Rentabilität bzw. Liquidität erfolgreich vereint werden und sorgen damit für eine solide und gleichzeitig nachhaltige Altersvorsorge.

Die Stuttgarter sichert ihren Kunden bei klassischen Rentenversicherungen zu, mindestens in Höhe des Sparanteils der eingezahlten Beiträge in nachhaltige Projekte und Kapitalanlagen zu investieren. Auch bei den fondsgebundenen Anlagekonzepten im Rahmen der Grüne Rente spielen die nachhaltigen Anlagen im Sicherungsvermögen eine bedeutende Rolle: In der Rentenphase wird das Fonds- bzw. Vertragsguthaben vollständig im Sicherungsvermögen angelegt. Auch hierfür gelten die Anlagegrundsätze, welche Die Stuttgarter für die GrüneRente festgelegt hat.

Das Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen, kurz INAF e.V., prüft die Nachhaltigkeit konkreter sozialer und ökologischer Anlageprojekte für die GrüneRente bei klassischen Tarifen der Stuttgarter und soll so die Qualität der Projektauswahl sichern. In diesem Zusammenhang erstellt die Stuttgarter einen jährlichen Anlagebericht (diesen können Sie bei uns erhalten).

Clip „Grüne Rente“

Pangaea Life Investment-Rente

Persönliche Altersvorsorge mit Nachhaltigkeit kombinieren. Vorsorge und Verantwortung verbinden. Deshalb setzt die pangaea-life auf nachhaltige Investitionen in regenerative Energieformen, die das Klima schützen. Ihre Zukunftsvorsorge: Eine fondsgebundene Rentenversicherung, die die Erträge nachhaltiger Sachwert-Anlagen mit den Vorteilen einer lebenslangen Rente kombiniert. Die Investitionskriterien der pangaea-life sind transparent nachvollziehbar und überprüfbar.


Concordia oeco Rentenversicherung

Die Concordia oeco Lebensversicherungs-AG ist 2014 aus der Verschmelzung der oeco capital Lebensversicherung AG — dem ersten ökologischen Lebensversicherer Deutschlands — und der Concordia Lebensversicherungs-AG entstanden. Die Einhaltung der nachhaltigen Unternehmensführung wird durch einen externen Beirat überwacht. Für alle Produkte der Linie „Leben oeco“ verfolgt das Unternehmen eine nachhaltige Anlagepolitik, der strenge soziale und ökologische Kriterien zugrunde liegen. Das Umweltmanagement-System wird regelmäßig nach der europäischen Umweltauditverordnung EMAS geprüft und validiert.


Seit vielen Jahren arbeiten wir mit dem Verein für alternative Versorgungskonzepte (VAV) e.V. zusammen – und beraten zur transparente, die es bereits seit 1996 gibt.

Die bewährte Idee: Mit Ihrer persönlichen Altersvorsorge fördern Sie gleichzeitig die Zukunftsfähigkeit von Umwelt und Gesellschaft. Denn bei der Anlage der Beiträge kooperieren finanzstarke Versicherungsgesellschaften mit dem Verein.

Sie profitieren also von der Finanzstärke und den leistungsstarken Produkten der Versicherungsunternehmen. Dadurch entsteht die optimale Verbindung der drei transparente-Pluspunkte: sicher, rentabel, nachhaltig.

Gegenüber dem VAV haben sich die Versicherungsgesellschaften – aktuell Barmenia, Neue Leben, Stuttgarter und Volkswohlbund – verpflichtet, die transparente-Beiträge nach den Richtlinien des Vereins anzulegen. Der VAV recherchiert die konkreten Anlageprojekte und achtet dabei auf die nachhaltige Entwicklung.



Hinweis: Was Sie im Alter erwarten können, welches Altersvorsorgeprodukt für Sie infrage kommt, welche Kriterien und Kosten tariflich existieren: das alles erfahren Sie im Rahmen einer kompetenten Ruhestandsanalyse. Nicht alles am Markt, was sich gut anhört, erfüllt möglicherweise Ihre nachhaltigen Ansprüche.


 

FacebookXINGGoogle+
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF