Green Business Coaching – wie Unternehmen und Umwelt gemeinsam gewinnen können

Gesellschaftlicher und ökologischer Wandel vollziehen sich schneller als je zuvor. Unternehmen stehen damit vor elementaren Herausforderungen. Mitarbeiter, Kunden und Investoren interessieren sich dafür, wie nachhaltig orientiert das Unternehmen ist und woher die Gewinne kommen. Fördermittel, betriebliche und steuerrelevante Anreize oder Erschließen neuer Zielgruppen: Durch unsere Veranstaltungen erfahren UnternehmerInnen und Führungskräfte, wie mit sozialen und ökologischen Maßnahmen der Wert des Unternehmens gesteigert werden kann.

Verantwortliches Unternehmertum (Corporate Social Responsibility, CSR) und unternehmerische Nachhaltigkeit (Corporate Sustainability) sind heute nicht wegzudenkender Faktoren jeder fortschrittlichen Unternehmensführung. Doch aus Unternehmersicht hat das Thema „Nachhaltigkeit“ häufig einen negativen Beigeschmack: Jedes Handeln scheint mit Einbußen, Zeit- und Geldaufwand bis hin zu Sanktionen verbunden zu sein.

„Nachhaltig“ ist eine Entwicklung, „die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.“ (Brundtland Bericht 1987)

Nachhaltigkeit ist also eine Entwicklung. ESG-Indikatoren stellen eine wichtige Ergänzung der modernen Risikosteuerung von Kapitalanlagen dar. Institutionelle Investoren haben längst begriffen, dass Nachhaltigkeit ökonomische Risiken senkt. Mitarbeiter und Kunden fragen kritisch nach. Und die gute Nachricht ist daher (nachweislich): Nachhaltigkeit lohnt sich für Unternehmen!


Green Business Seminare: „Die vier Elemente“

Bereits die alten Griechen hielten Feuer, Erde, Wasser und Luft für die Bausteine unserer Welt. Doch diese Bausteine werden durch das Handeln der Menschen langsam porös. Im Rahmen der vier Green Business Seminare in Bremen wollen wir UnternehmerInnen das „Baumaterial“ – nachhaltiges Wissen und Handlungsansätze aus der Praxis – an die Hand geben. Denn weniger bekannt ist, dass soziale und ökologische Maßnahmen im Unternehmen zu mehr Arbeitgeberattraktivität, Mitarbeiterbindung sowie Kundenzufriedenheit führen können. Ein Unternehmen, das nachhaltig handelt und Ressourcen schont, hilft somit nicht nur der Umwelt, sondern im Endeffekt auch sich selbst, indem es sich positiv zu anderen abgrenzt und den Unternehmenswert steigert.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung erforderlich.

Wir garantieren Gesundes für Kopf, Gaumen und nachhaltiges Netzwerken!


Teil 1: „Feuer“ – Donnerstag, 22. Februar 2018, ab 18.30 Uhr (Lür-Kropp-Hof, Bremen)

Feuer steht für Helligkeit, Wärme und erneuerbare Energie. „In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden möchtest.“ Dieses bekannte Zitat verdeutlicht die Notwendigkeit, ausreichend inneres Brennmaterial zu besitzen, um als UnternehmerIn etwas verändern zu können. Im Auftaktseminar möchten daher bekannte PraktikerInnen in UnternehmerInnen und unternehmerisch denkenden Menschen den Funken entfachen.

18.30 Uhr Einlass

19.00 Uhr: Nachhaltigkeit – oder was passiert, wenn Führungskräften der Funke fehlt?“

Dipl.-Pol. Volkmar H. HaegeleDipl.-Pol. Volkmar Haegele, grün vorsorgen, Bremen. Der Wirtschaftswissenschaftler beschäftigt sich seit 25 Jahren mit Umweltschutzthemen in Behörden und Unternehmen. Der ehemalige Umweltschutz- und Presseoffizier ist seit 2003 selbstständig und berät seit 15 Jahren VerbraucherInnen und UnternehmerInnen, wie Nachhaltigkeit akttraktiver werden kann. Z.B., wie die Ausgaben, die „sowieso“ im Finanzbereich getätigt werden, sozial und ökologisch verwendet werden können. Motto: Grüner Gewinn mit Sinn!

19.20 Uhr: Was ist Pflicht, was ist Kür? – Nachhaltigkeit in Unternehmen.

Dr.-Ing. Anne SchierenbeckDr.-Ing. Anne Schierenbeck, TARA Ingenieurbüro Bremen. Die promovierte Ingenieurin war Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und führt heute in Bremen – neben Ihrer Professur für Energiemanagement an der Hochschule Osnabrück, Campus Lingen – ein Ingenieurbüro mit den Schwerpunkten Energieeffizienzberatungen, Energiemanagement und Klimaschutzprojekte in Industrie und Gewerbe.

Snackpause

20.00 Uhr: „Wie Unternehmen durch Licht Gesamtbetriebskosten senken und CO2 einsparen.“

Nico ReißauerNico Reißauer, Deutsche Lichtmiete Vermietgesellschaft mbH. Das Oldenburger Unternehmen gehört zu den 100 innovativsten Unternehmen Deutschlands und wurde für sein zukunfsweisendes Modell ausgezeichnet. Es ist Hersteller und Vermieter zugleich. Patentierte, hochmoderne LED-Industrieleuchten „Made in Germany“ kommen überall dort zum Einsatz, wo Unternehmen Energiekosten einsparen und die CO2-Bilanz verbessern wollen.

20.30 Uhr: Im Kopf spielt die Musik. Wie erfolgreiche UnternehmerInnen der Welt denken und handeln.“

Julien D. BackhausJulien D. Backhaus, Medienunternehmer Backhaus Verlag, Rotenburg. Der Sprecher ist Herausgeber des bekannten „ERFOLG Magazin“. Ob Bill Gates, Daniela Katzenberger, Ralf Dümmel oder Stephen R. Covey – Backhaus trifft und spricht täglich mit Menschen, die schon etwas erreicht haben…

gegen 21.00 Uhr Get-together


Teil 2: „Erde“ – Dienstag, 27. März 2018, ab 17.30 Uhr (Lür-Kropp-Hof, Bremen)

Mutter Erde: Fundament und Ernährerin zugleich. Auch ein Unternehmen ist nur dann gesund, wenn es mehr als ein Arbeitsplatz ist und die Grundbedürfnisse aller berücksichtigt. UnternehmerInnen müssen immer mehr Dinge beachten und verlieren dann schon mal den Boden unter den Füßen. Mitarbeiter und Kunden sind wertvoller geworden als je zuvor und haben höhere Ansprüche. Nachhaltiges Führen und qualifizierte MitarbeiterInnen halten will daher gelernt sein – Sind die Grundlagen vertraut, wird vieles einfacher und der Umsatz steigt.

17.30 Uhr Einlass und kurze Begrüßung durch Volkmar H. Haegele

18.00 Uhr: Nachhaltige Führung – Werte, Leitbild und Markttrends in innovativen Unternehmen.“

Dr. Ulrich Ellinghaus, Accelerate your business, Syke. Mit 25 Jahre Berufserfahrung und Geschäftsführungsverantwortung in internationalen Konzernen begleitet der Sprecher heute mittelständische Unternehmen in punkto „Nachhaltige Unternehmensentwicklung, Leadership, Strategie, Führungskräfteentwicklung sowie Fördermittelmanagement.

18.45 Uhr: „Wachstumsmarkt Infrastruktur: Investieren in die Grundbedürfnisse der Menschheit.“

Heiko Ernsperger, ThomasLloyd. Eine erfolgreiches Unternehmen benötigt einen hohen Grad an interdisziplinärer Expertise – aggregiert aus technologischem Detailwissen, wirtschaftlichem Know-how sowie tiefgreifender regionaler Kenntnis gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Realitäten. ThomasLloyd ist ein global agierendes Unternehmen, das sowohl für die Menschen vor Ort wie auch für Millionen Investoren verantwortlich ist.

Snackpause

19.30 Uhr: „Nachhaltige Mitarbeiterbindung. Mit innovativen Vergütungssystemen auch zukünftig wettbewerbsfähig bleiben.“

Thomas HenningsThomas Hennings, Geschäftsführer Sachwertcenter-Bremen. Seit über 20 Jahren ist der Unternehmer im Bereich der Finanz- und Kapitalanlageberatung tätig. In der Branche ist er als Co-Autor im Sachwert Magazin bekannt. Mittelständische Unternehmen begleitet der Referent bei der Verbesserung der Mitarbeiterbindung, Mitarbeitermotivation sowie Fachkräftegewinnung durch innovative Vergütungslösungen. Dadurch erhalten Unternehmen spürbar nachhaltige Liquiditäts- und Gewinnsteigerungen.

20.00 Uhr: „Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke durch professionelles und wertschätzendes Trennungsmanagement sichern.“

Stefan Herold, Senior Berater der gmo – Gesellschaft für Managementberatung und Outplacement. Die gmo ist im Rahmen der OPG (Outplacement Group) an 18 Standorten in Deutschland präsent. Sie begleitet Unternehmen und Menschen in Veränderungsprozessen. Die Schwerpunkte liegen dabei in der beruflichen Neuorientierung, Coaching, Potentialanalyse und Führungskräfteentwicklung. Der Referent ist seit Jahren in unterschiedlichen Branchen und Unternehmensstrukturen tätig (Vertriebsleitung, Business Unit Manager, Geschäftsleitung).

gegen 20.30 Uhr Get-together


Teil 3: „Wasser“ – Dienstag, 10. April 2018, ab 17.30 Uhr (Bremen)

Das Thema Wasser ist in letzter Zeit verstärkt in den Schlagzeilen, wenn es um Verschmutzung geht. Doch was können UnternehmerInnen daraus lernen? Was auch immer man darüber denkt: Wasser steht für Klarheit und wird benötigt für ein gesundes Leben. Ohne Meere und Flüsse hätten wir keinen globalen Handel. Wasser ist steht somit nicht nur für Gesundheit, sondern auch für Bewegung.

Angefragt:

cup2date

Valerie Molenda (GF Mopeka UG)

Vikoria Spicher (Ärztin)

Ina Temp (unternehmenswertMensch)

Prof. Dr. Alexander Lerchl (Jacobs University)


Teil 4: „Luft“ – Mittwoch, 16. Mai 2018, ab 17.30 Uhr (Bremen)

Ohne Luft könnten wir nicht existieren, nicht atmen. Im letzten Teil der Veranstaltungsreihe möchten wir ExpertInnen zu Wort kommen lassen, die sich nicht nur mit „Luftwerten“ und Klimaschutz, sondern vor allem unternehmerischen Werten und Nachhaltigkeit in und außerhalb von Unternehmen beschäftigen.

17.30 Uhr Einlass und kurze Begrüßung durch Volkmar H. Haegele

18.00 Uhr Podiumsdiskussion „Widersprechen ökologische und soziale Werte der unternehmerischen Gewinnmaximierung?“

(TeilnehmerInnen können noch wechseln)

gegen 19.30 Uhr Buffet und Get-together


https://www.xing.com/events/unternehmen-nachhaltigkeit-trilogie-1-feuer-1906925

https://www.facebook.com/events/355236378288262/



FacebookXINGGoogle+Blog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF